Über mich

Das Leben schreibt die schönsten Geschichten

Freie Traurederin Lisa Berlin
@Ganz in Weise

Manchmal trifft es einen unerwartet. Nie hätte ich gedacht, das ich einmal Menschen trauen würde. Ich war schon immer ein sehr emphatischer Mensch, der Sinn für die richtigen Worte und vor allem die Liebe hatte. Vor der Trauung meiner besten Freundin hatte ich mit dem Begriff Freie Trauung nur sehr wenig zu tun. Geboren in Franken, evangelisch aufgewachsen, war für mich die Kirche der Inbegriff einer Trauzeremonie.

 

Meine Freundin - konfessionslos - entschied sich für eine Freie Trauung. Besonders toll fand ich die Möglichkeit den Ablauf der Zeremonie mitzugestalten und der Trauung somit eine persönliche Note zu geben. Das hatte ich bisher bei kirchlichen Trauungen vermisst. Das Brautpaar wünschte sich zudem, dass wir Trauzeugen einen Wortbeitrag leisten sollten. Eine sehr schöne, wenn auch aufregende und ernstzunehmende Ehre. 

 

Nach einer wundervollen und vor allem bewegenden Rede von Traurednerin und meiner späteren Mentorin Linda Tillmann, war es soweit und ich durfte, im Auftrag meiner Rolle als Trauzeugin, das Wort an das Brautpaar richten. Ich hatte meine Worte mit Liebe ausgewählt und war natürlich aufgeregt als ich am Mikrofon stand. Nach den ersten Worten war meine Nervosität jedoch wie weggeblasen und ich genoss den bewegenden Moment mit dem Brautpaar und Ihren Gästen.

 

Das Feedback danach war wirklich großartig. Nicht nur Braut und Bräutigam konnten die Tränen nicht unterdrücken, auch die Gäste waren sichtlich bewegt. Als dazu noch Linda Tillmann zu mir kam und mir ihre Begeisterung ausdrückte, war ich tief berührt. Sie bestärkte mich, dass aus mir eine wundervolle Traurednerin werden könnte, da ich das richtige Gespür für emotionale Worte habe, sehr emphatisch bin und dazu ein liebevoller Mensch.

 

Das Thema Hochzeit beschäftigte mich vor allem nach meiner eigenen Verlobung und standesamtlichen Trauung. Der Wunsch in diesem Bereich, der mit Emotionen gespickt ist, auch zu arbeiten, wuchs. Die Idee Traurednerin zu werden, ließ mich nicht mehr los. 

 

Dank meines Studiums der Kulturwissenschaften und diversen Tätigkeiten für Agenturen und Firmen im Onlinemarketing, weiß ich mich auszudrücken. 2017 wagte ich in den Schritt in die Selbstständigkeit im Bereich Freier Texter. Schreiben konnte ich schonmal. Auch gelegentliche Ausflüge ins Schauspiel und Fernsehen bestätigten meine Ausstrahlung und Talent zum Sprechen. Schnell bemerkte ich jedoch, dass die gewünschte Freiheit und Kreativität in meinem damaligen Job nicht real waren. Ich sehnte mich nach einer Aufgabe mit Herz und echten Emotionen! 

 

Ich beschloss meiner Faszination eine Chance zu geben und absolvierte bei Linda Tillmann ein Trauredner-Seminar, dass meine Entscheidung nur bestätigte. 

 

Mit Unterstützung meines Mannes, dem ich im Winter 2017 das JA-Wort geben durfte, habe ich nun die Möglichkeit dieser Passion nachzugehen und begleite seit 2018 als Freie Traurednerin Brautpaare auf Ihren Hochzeiten in Berlin/Brandenburg, Hof a.d. Saale und ganz Deutschland und Europa.

 

Die Möglichkeit Menschen mit meinen Worten und mit mir als Person im Herzen zu berühren, ist etwas Wunderbares. Die Liebe in Worte fassen zu dürfen und sie gemeinsam zu feiern, das ist es, was meine Herzensaufgabe ist und mich tief erfüllt.

@https://lovemoments.de
@https://lovemoments.de

10 Wissenswerte Dinge über mich

1. Wie alt bist du?

35

2. Bist Du Berlinerin?

Oh nein, ich ikke zwar ab und an, aber ich komme ursprünglich aus Nürnberg. Ich bin in Hof aufgewachsen und zum Studieren nach Berlin. Hier habe ich mein Herz verloren, nicht nur an die Stadt, sondern auch an meinen Mann.

3. Hast Du Kinder?

Ja! Seit Januar 2020 bin ich Mama von einem kleinen Prinzen.

4. Hund oder Katze?

ich liebe alle Tiere, aber bei mir kuscheln zwei Hunde auf dem Sofa, beide aus dem Tierschutz.

5. Was ,machst Du noch außer Traureden schreiben?

Ich texte für Kunden Webseiten, Blogeinträge etc. Aber viel wichtiger ist meine zweite Leidenschaft: Crossfit. Bei BlackSheep Athletics bin ich sogar als Trainer zu finden. 

6. Bist Du vor Deinen Reden nervös?

Auf jeden Fall, ich bin sehr gespannt, ob Euch und Euren Gästen die Rede gefällt. Treff ich Euer Herz, gibt es vielleicht Tränen und lacht ihr auch, wenn ich es hoffe. 

Ich bin auch bei den Erstgesprächen aufgeregt, ähnlich wie bei einem ersten Date und das ist toll! Ich weiß ja nie, wer gleich vor mir sitzt. 

7. Du kommst mir irgendwie bekannt vor!

Ja, das kann gut sein. Ich war schon ab und an im Fernsehen zu sehen. Zuletzt bei Tüll&Tränen mit meinem Standesamtkleid :)

8. Was tust Du, um stimmlich in Fahrt zu kommen ?
Auf der Fahrt zu meinen Trauzeremonien lockere ich meine Stimme und gebe lustige Töne und Grimassen von mir. Zum Glück sieht mich keiner.
9. Hattest Du auch eine Freie Trauung auf Deiner Hochzeit?

Ich habe bisher nur standesamtlich JA gesagt, die weiße Hochzeit folgt und dann wird definitiv eine Freie Trauung geben.

10. Was liebst Du/was magst Du gar nicht?

Ich liebe meine Familie und ich bin dankbar, dass wir alle gesund sind.

Aktuell kann ich Corona nicht leiden und hoffe, dass wir bald alle wieder unbesorgt rausgehen können. Ein was gutes hat die Krise, die Menschen lernen wieder zusammenzuhalten und was wirklich wichtig ist.